HOME

Aktueller Stand EnOB:Lernnetz

Berechnungs- und Visualisierungsmodule

Im Rahmen des Projektes EnOB-Lernnetz sind eine Reihe von Berechnungs-, Modellierungs- und Visualisierungsmodulen entstanden. Weiter Module sind in Arbeit und in Planung.

In die Plattform integriert sind folgende Berechnungsmodule verfügbar:

  • Gebäudeeditor (Modul zur Modellierung von Gebäuden - KIT)
  • Sonnenstand (Beispiel für ein einfaches Visualisierungsmodul - KIT)
  • Einstrahlung und Verschattung (Berechnet Sonneneinstrahlung, Sonnenstunden und Verschattung an und von Gebäuden - KIT)
  • Glaser (Feuchteberechnung an Bauteilen - KIT / TUD)

 

Folgende in die Plattform integrierte Berechnungsmodule sind in Vorbereitung:

  • Tageslicht (Tageslichtquotient an Fensterbauteilen - KIT)

 

Folgende nicht in die Plattform integrierte Berechnungsmodule sind verfügbar:

  • Thearakles (Raumtemperatur und Komfortberechnung an einem Raum - TUD)
  • EnerCalc (Excel-basierte DIN 18599 Berechnung)

 

Weitere integrierte Module sind in Planung.

 

Gebäudedatenmodell

Nach anfänglicher Prüfung von alternativen Gebäudedatenmodellen wurde im Frühjahr 2008 beschlossen das Lernnetz Gebäudedatenmodell im Rahmen des EnOB:Lernnetz weiterzuführen.

Seit Frühjar 2008 wird das ursprüngliche Gebäudedatenmodell des Projektes "Multimediales Lernnetz Bauphysik" weiterentwickelt. 

Die Weiterentwicklungen am Gebäudedatenmodell werden vom KIT koordiniert und umgesetzt.

Der Aktuelle Stand ist im Abschnitt Entwicklung unter Gebäudedatenmodell dokumentiert.

 

Lernmodule

Folgende inhaltliche Lernmodule sind in der Lernplattform verfügbar:

 

Lernplattform und Server

Die aktuelle Version der Lernnetzplattform ist 0.14. Diese ist bisher nur zu Testzwecken verfügbar. Lernbausteine sind nun vollständig umgesetzt. Module, Bibliotheken und freie Dokumenttypen wie Lernpfade sind nun als Lernbausteine implementiert. 

Das Grundsystem erfährt seit März 2012 eine grundlegende Überarbeitung. Diese ist bisher noch nicht abgeschlossen.

Der Unterauftrag zu Lernbausteinen für die Integration von Berechnungen in ILIAS ist seit Ende Juni 2011 abgeschlossen.

 

Der genaue Entwicklungsstand der Plattform und des Grundsystems ist im Abschnitt "Entwicklung System" dokumentiert.